Eritrea

Das kleine Land hat die größte Armee Afrikas. Daher sind alle Frauen und Männer ab 18 Jahren bis teilweise 59 Jahren zum Militärdienst verpflichtet. Wird der Kriegsdienst verweigert, drohen den Betroffenen schwerste Strafen ohne Gerichtsverfahren. Daher spricht der UN Menschenrechtsrat hier von „Sklaverei“ und viele Menschen fliehen aus dem Land, um nicht im Militär dienen zu müssen. Die Diktatur verhindert zudem Wahlen und Pressefreiheit und schränkt das Recht auf Freizügigkeit massiv ein. (1) Tausende ehemalige Politiker*innen, Journalist*innen und Menschen wegen ihres Glaubens sind ohne Gerichtsverfahren inhaftiert und dies teils seit Jahrzehnten (2).

________________________

Quellen:

(1) Pro Asyl: Wehrdienst ist nicht gleich Wehrdienst: Wie Flüchtlingen aus Eritrea der Schutz verwehrt wird

(2) Amnesty International: Eritrea 2017

Grafik: Created by Ted Grajeda from Noun Project

Weitere Beiträge